Fritz-Walter-Stiftung

Fritz-Walter-Wetter

Mit Fritz-Walter-Wetter ist regnerisches Wetter gemeint, das Fritz Walter zum Spielen vorzog. Er hatte sich im Zweiten Weltkrieg mit Malaria angesteckt, deshalb fiel es ihm schwer, bei Hitze zu spielen. Außerdem spielte er bei schwerem, nassem Boden seine überlegene Technik aus (so auch während des Endspiels der WM 1954, bei dem es ausdauernd regnete).